Reisefotos

Meine Damen und Herren,

nun ist es endlich soweit. Es folgt der visuelle Bericht meiner Reise von Aldea San Antonio über Chile bis ans Ende der Welt und wieder zurück. Ich wünsche Ihnen eine angenehme Unterhaltung.

Los ging es nach Córdoba, Hauptstadt der Provinz Córdoba.

Gestärkt von der leckeren Pizza ging es weiter nach Mendoza, wieder die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Wir testeten Wein und schöne Aussichten, unteranderem auf den höchsten Berg Argentiniens Aconcagua.

Schon verließen wir Argentinen (ohne Schwipps vom berühmten Wein) und überquerten die Grenze zu Chile nach Valparaíso um dort mit anderen Freiwilligen in 2017 zu feiern. Dort wahr es sehr warm, voll und bunt. Nicht nur an Neujahr.

Nächster Halt: Chiles Hauptstadt, Santiago de Chile mit schöner Aussicht und Smog.

Weiter ging es zurück nach Argentiniens Schokoladen-Hauptstadt Bariloche.

Diesmal gut geträrkt von der leckeren Schokolade fuhren wir weiter ins sommerliche Patagonien nach El Calafate. Der Ort ist nach der Calafatebeere benannt, die wir natürlich kosten mussten. Da Sommer war selbstverständlich in Form von

Unsere letzte Station führte uns nach Ushuaia in Feuerland alias das Ende der Welt. Wir sahen: das Ende der Welt (dort könnte man beliebig viele Fortsetzungen der Harry Potter- und Herr der Ringe-Reihe drehen), Pinguine, Seelöwen, und waren im Museum.

Schon traten wir -stylisch wie immer- den Rückflug an.

img_7972.jpg

Ich hoffe Ihnen hat die Show